Bildergalerie

54. DCC-Winterrallye / 43. Familien-Wintertreffen

Zwei Tage vor dem hl.Abend schneite es dicke in Landsberg. Roswitha und ich stellten den Wohnwagen und das Vorzelt mit nachbarschaftlicher Hilfe von Barbara u. Peter Wastlhuber auf. Die erste“Tat“ nach dem Weißwurstessen war das zusammenkratzen des gesamten Schnee im Umfeld, um eine Schneebar aufzubauen, die gehegt und gepflegt wurde bis zum bitteren Ende der Eiszeit, die es nie gab. Heiderose Schultes legte drei Ostereier im Nest auf die Schneebar neben den Christbaum um an die alte Bauernregel zu erinnern: Weihnachten im Klee – Ostern im Schnee!
Lauter ganz nette Leute auf 26 Camp-Wohn-Einheiten verteilt, belagerten abends die mit beleuchtetem Christbaum veredelte Schneebar, die immer gut bestückt war. Bei Feuerzangen-Bowle, Glühwein, Willie und „Verwandte“ mit Plätzchen vom glühend roten Sonnenuntergang bis zum Leuchten der Venus links von der Sichel des zunehmenden Mondes begleitet, erlebten wir die echte „Romantik am Lech“. Beim Prasseln des Lagerfeuers kamen wieder Geschichten hervor, die immer so begannen: weißt du noch? …damals…? Ja, damals….
Wir erlebten gemeinsam mit all den Campern aus nah und fern Tage und Abende so, als kennen wir uns schon seit ewigen Zeiten und treffen uns zum „Clubabend“ .
Der Ausflug mit dem Bus bei Schneetreiben und Verwehungen der Landstraße nach Wessobrunn und zum „heiligen Berg Andechs“, die „Mittelalterzeit“ in Landberg beim „Trödler“. Die Wanderungen in die „Pössinger Au“ und zum Blick vom Lech bis zu den Alpen im Sonnenuntergang, das „Besenwerfen und Kegelscheiben“. Die Zeit verging so schnell und heute können wir fragen : weißt du noch?...damals?.....
Viel Spaß an den Bildern und Danke an die beiden Günters: Hoffmann u. Schwirten, die mir einige der Bilder für die Galerie gegeben haben .
Bis bald mal wieder zum Clubabend irgendwo, irgendwann…..
Freuen sich heut schon Roland und Roswitha Tanfeld

 
Nach oben